Meine Erfahrungen und Gedanken

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Abonnieren
 



  Links
   Job-Forum
   Arbeitslosen - Forum
   Arbeitslosen - Portal
   Termine Montagsdemos



http://myblog.de/chomage

Gratis bloggen bei
myblog.de





Absage die soundsovielte

Die Tage lag mal wieder eine Absage im Briefkasten.
Ich hatte sie Ende September, glaube ich, verschickt.
Es war keine Bewerbung auf eine Anzeige, sondern eine Initiativbewerbung.
Zwischendurch hatte ich immer wieder gehofft, vielleicht doch eine Chance auf ein Vorstellungsgespr?ch zu bekommen.
Leider durfte ich mich nicht vorstellen und in der Absage stand auch das ?bliche Blabla.

Ich schaue nach wie vor die Stellenangebote durch, aber es bietet sich kaum was an, auf was man sich bewerben k?nnte.

Manchmal macht sich richtige Resignation breit, weil ich mir denke, ich werde die n?chsten Jahre in meiner jetzigen T?tigkeit versauern, obwohl ich doch viel mehr drauf habe.
Die Zeit verrennt, ich werde immer ?lter und die Chancen schwinden Monat f?r Monat.

Jedoch l?sst mich der Gedanke: "hauptsache ich habe einen Job" durchhalten.

Ich habe zwar durch meinen Nebenjob den Fu? wieder wieder in den Medien drin, jedoch bemerke ich immer wieder, da? ich einfach nicht (mehr) richtig dazugeh?re.
Mein alter Job war eben ein 24-Stunden-Herzblut-Job und da reichen ein paar Stunden im Monat einfach nicht aus.

Es geht nicht ums Geld, da kann ich mich wirklich nicht beklagen, sondern um das Kreative welches mir absolut fehlt.
Auf gut Deutsch: ich habe Angst zu verbl?den.

Klar, ich k?nte nebenbei was Kreatives machen, nur leider habe ich durch den Hauptjob so gut wie keine Zeit daf?r.
Ich stehe auf, arbeite und falle Abends todm?de ins Bett.

Und ich jammere schon wieder zu viel...;-)
10.2.06 10:27


Werbung


Ich wage es mal wieder

Nach dem allw?chentlichen durchst?bern der Stellenanzeigen habe ich mal wieder etwas gefunden, was mir ganz gut gefallen hat.
Noch hadere ich mit mir.
Aber ich denke, ich werde es mal wenigstens versuchen und schicke was hin.
Keine Ahnung, ob ich da ?berhaupt eine Chance habe.

Ansonsten versuche ich dem allt?glichen Arbeitsstress (mittlerweile komme ich locker bei 60 Stunden die Woche an) mit einem Yoga-Kurs entgegen zu wirken.

Das macht den Kopf so herrlich leer.

23.2.06 09:25


Zweiter Klasse, oder was?


Okay, es ist Fasching und viele Firmen haben an diesem Nachmittag geschlossen.
Okay, mir ist auch klar, dass man eine Produktion nicht einfach zu machen kann.
Aber mit welcher Berechtigung bekommen einige Mitarbeiter ab 14 Uhr frei und andere nicht?
Meine Leute haben mich das heute öfters gefragt und ich wusste keine Antwort.
Und eine meinte dazu, dass sie sich fühlen würde wie ein Mitarbeiter zweiter Klasse.
Ich mich auch, nachdem eine unserer Marketing-Damen mit einem: "Tschüüüüsssiiiieee, ich bin dann mal weg, wir haben ja heute frei, arbeitet noch schön" die Firma verließ.
Die hätten ja wenigstens einen halben Tag Urlaub dafür abgezogen bekommen können.
Unfair - mehr fällt mir dazu nicht ein.
28.2.06 20:49


@ Manfred

Gerade hab ich deinen Kommentar....

"Ist ein leerer Kopf ein erstrebenswertes Ziel???

Lies Dir mal Deine Artikel zu Zeiten Deiner Arbeitslosigkeit durch. Da warst Du mehr Mensch"

...gelesen. Hat mich sehr nachdenklich gemacht.
Ja, ich war mehr Mensch, jetzt bin ich mehr Maschine.
Allerdings möhte ich auch nicht mehr arbeitslos sein, denn diese Zeit war schrecklich.
Was ist schrecklicher?
Die Zeit ohne Job mit der Angst vor der Zukunft?
Oder der permanente Stress den ich jetzt habe?
Beides - auf seine Art.
Jedoch lebt sich´s finanziell ein wenig besser mit Zweitem. ;-)

Und so ein vom Yoga geleerter Kopf kann erstrebenswert sein, denn dann bin ich wieder Mensch....
28.2.06 21:18





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung