Meine Erfahrungen und Gedanken

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Abonnieren
 



  Links
   Job-Forum
   Arbeitslosen - Forum
   Arbeitslosen - Portal
   Termine Montagsdemos



http://myblog.de/chomage

Gratis bloggen bei
myblog.de





Heute ist wieder einer dieser Tage....

...die ich kaum ertrage.
Ich bin sowas von am Ende.
Was ist das für eine (Berufs)Welt?

Unser GF war heute im Haus. Das ist er gaaanz selten.
Mein direkter Vorgesetzter ist zur Zeit im Urlaub.
Und ich durfte antanzen.
Die Firma läuft nicht so, wie sich die GL das vorgestellt hat.
Zu viele Fehler.
Nun, ich habe da vor 1 1/2 Jahren als Produktionshilfe angefangen und weil ich so gut organisieren kann und ja auch nicht doof bin, hat man mich so allmählich zur Abteilungsleitung degradiert - oder besser gesagt zum Deppen vom Dienst.

Da ja grundsätzlich alles was unangenehm ist auf mich abgewälzt wird, durfte ich mich heute der Frage stellen: "Nun Frau XY, was ist denn los in der Produktion?"
Gottseidank war ich bezüglich des Gespärchs schon vorgewarnt worden und hatte mir ein paar Punkte aufgeschrieben.

Ich muss zwischendurch einwerfen, dass bei uns die Hölle los ist. Bis zu 13 Stunden Arbeit am Tag sind normal (bei Teilzeitverträgen wohlgemerkt).
Das die Leute nach so langer Zeit am Ende sind, sich nicht mehr konzentrierren können und Fehler machen, liegt ja wohl auf der Hand. Ich kann mir aber den Mund fusselig reden, ich bekomme kein weiteres Personal. Mein direkter Vorgesetzter hat nie mal mehr als 5 Minuten zwischen Tür und Angel Zeit für mich.

Ich also meine Punkte runtergeleiert, wo´s hakt, ohne meinen Vorgesetzten in den Rücken zu fallen. Da habe ich lieber den Mund gehalten.. Und dann kam nur : "Ich bin sehr sehr unzufrieden, die Fehlerqoute ist zu hoch, sagen Sie mir, wenn wir alles rausschmeißen sollen, wir können uns keine schlechten Leute mehr leisten, Sie sind verantwortlich, also schauen Sie, dass Sie das auf die Reihe kriegen, denken Sie an unser Image...bla bla bla."

Jetzt habe ich die ehrenvolle Aufgabe bekommen, den Leuten Feuer unterm A... zu machen. Ihnen zu drohen dass sie kontrolliert werden und fliegen wenn sie weiter Fehler machen.
Auf gut Deutsch: Ich durfte die Mitarbeiter richtig demotivieren.

Und wenn sichs nicht bessert? Dann rollt vielleicht auch mein Kopf - weil ich als Leitung versagt habe oder so ähnlich.

Lieber GF, ich wollte diesen Leiter-Mist nie machen, Ihr habt hab mich da hinein bugsiert und wenn ich keine weiteren Leute kriege, kriege auch das Problem nicht in Griff. Ich habe ja noch einen Leiter-Kollegen, aber dem ist momentan alles egal und er hat die Ruhe weg und am Ende bleibts doch an mir hängen.

Meine Güte, ich wünsche mich auf eine einsame Insel.

Tja und dann habe ich doch vorm Arbeitsamt das erste Mal seit 2004 ein Stellenangebot zugeschickt bekommen.
Eine Redakteurin wird gesucht, juchhei.
Habe mir das Angebot im Net jetzt mal angeschaut.
Leutz, ich habe weder Ahnung von Architektur, noch kann ich fließend italienisch.
Seid Ihr blöde?

Ich sag doch...heut´ist wieder einer dieser Tage....
13.7.06 21:30


Werbung





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung